- +
Schriftgröße
Vorlesen
lsEinfach GesagtdeAlltagssprache

Im Internet gibt es unter dem Suchbegriff „Tantra-Massage“ Informationen, Preise und Kontaktdaten von Tantra-Studios mit Masseusen (Frauen) und/oder Masseuren (Männer).

Über Tantra-Massage hatte ich schon etwas gelesen und wollte es einmal selbst erleben.

Es gibt Tantra-Massagen für Einzelpersonen, für Paare, zweihändig, vierhändig, sechshändig und vieles mehr. Eine Tantra-­Massage mit Vorbereitung kann je nach Art bis zu 5 Stunden oder gar länger dauern und etwa 200 bis 600 Euro oder mehr kosten. Jede Tantra-Massage ist anders.

Bitte vorher fragen, was mitzubringen ist. Bei Bedarf nach Barrierefreiheit fragen.

Als ich genug Geld gespart hatte, machten ein Betreuer und ich einen Termin in einem Tantra-Studio bei einem Masseur für 2 ½ Stunden.

Dann fuhr ich hin. Nachdem mich der Masseur hineingelassen hatte, habe ich im Flur meine Wintersachen aufgehängt und die Schuhe ausgezogen. Dann gingen wir in einen Raum mit Sesseln, Tisch, Duschkabine, WC-Kabine, Saunakabine, Spiegel und Handtüchern. Dort setzten wir uns, sprachen über den Ablauf der Tantra-Massage und ich bezahlte.

Dann ging ich duschen. Nachdem auch der Masseur geduscht hatte, gingen wir gemeinsam in die Sauna. Als wir genug geschwitzt hatten, haben wir nacheinander geduscht. Dann banden wir uns Umhänge um die Hüften und gingen in den Massageraum. Dort lagen auf dem Fußboden um eine große Fellmatte Vogelfedern, Decken, Felle und andere Sachen. An den Wänden hingen Spiegel. Auf der Fellmatte blieben wir stehen, banden die Umhänge ab und setzten uns gegenüber. Dann legte ich mich auf den Rücken und schloss die Augen.

Der Masseur machte Entspannungsmusik an und begann, mich ganz langsam am ganzen Körper mit etwas Weichem zu streicheln. Dann massierte er mich vorne von Kopf bis Fuß. Danach drehte er mich um und massierte meine Rückseite. Später sprachen wir kurz noch etwas. Dann machte der Masseur mit einer besonderen Massage weiter. Danach ruhte ich mich etwas aus. Als die Zeit um war, weckte mich der Masseur und wir gingen zurück in den anderen Raum. Im Flur habe ich meine Schuhe und Wintersachen angezogen und bin nach Hause gefahren.