- +
Schriftgröße
Vorlesen
lsEinfach GesagtdeAlltagssprache

Für jeden eine angemessene Bildung

Im Berufsbildungsbereich kann sich der Rehabilitand mit Hilfe der Werkstatt eine neue berufliche Perspektive erarbeiten. Er kann sich qualifizieren, seine Neigungen testen, seine Leistungsfähigkeiten erproben und stabilisieren und erhält dafür die notwendige Unterstützung. Ziel des Berufsbildungsbereichs ist die Einmündung in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

Die Berufsbildungsmaßnahme gliedert sich in ein Eingangsverfahren und den anschließenden Berufsbildungsbereich. Wir arbeiten nach dem Rahmenkonzept der Bundesanstalt für Arbeit (HEGA Fachkonzept), was im Durchführungskonzept der FSD Lwerk Berlin Brandenburg gGmbH seine Entsprechung findet.

 

Mögliche Bereiche einer beruflichen Eingliederung sind:

  • (Re-)Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Aufnahme einer Ausbildung oder Umschulung
  • Eingliederung in den Arbeitsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen (zeitweise oder dauerhaft)

Ansprechpartner

Region Ost

Teamleitung Begleitender Dienst
Frau Anika Epperlein
Bürknersfelder Straße 5 – 7
10711 Berlin
Telefon: 030.322 95 20 08
Telefax: 030.322 95 20 01
E-Mail: epperlein@lwnet.de

 

Region Südwest

Teamleitung Begleitender Dienst
Frau Martina König
Brauerstraße 17 – 18
12209 Berlin
Telefon: 030.93 95 18 31
Telefax: 030.93 95 18 22
E-Mail: koenig@lwnet.de

 

Region West

Teamleitung Begleitender Dienst
Herr Christian Meyerdierks
Storkwinkel 7
10711 Berlin
Telefon: 030.48 48 09 61
Telefax: 030.48 48 09 77
E-Mail: storkwinkel@lwnet.de

 

Erfahren Sie mehr über uns.

Berufsbildung

Qualifikation und Erarbeitung einer beruflichen Perspektive im Berufsbildungsbereich.

Arbeitsbereich

Berufliche Rehabilitation und Integration für Menschen mit seelischer, geistiger oder körperlicher Behinderung.

Förderbereich

Individuelle Eingliederung und Teilhabe an der Gemeinschaft im Lern-, Beschäftigungs- und Betreuungsbereich.

Praktikum

Zielorientiertes und zeitlich begrenztes Orientierungspraktikum zur Erprobung der individuellen Arbeitsfähigkeit.

KOMMIT

Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeit für Menschen mit Behinderung, finanziert über das persönliche Budget.

STEPPS

Das Fertigkeiten- und Verhaltenstraining zur Emotionsregulation und Verhaltenssteuerung.

Begleitende Angebote

Unsere begleitenden Angebote beinhalten die Teilnahme an sportlichen und kulturellen Freizeitangeboten.

Therapeutisches Wohnen

Unsere Wohngemeinschaften für erwachsene Frauen und Männer mit einer psychiatrischen Erkrankung.