- +
Schriftgröße
Vorlesen
lsEinfach GesagtdeAlltagssprache

Die berufliche Rehabilitation

Die berufliche Rehabilitation und Integration für Menschen mit einer seelischen, geistigen oder körperlichen Behinderung, die derzeit nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, ist der Hauptauftrag der FSD Lwerk Berlin Brandenburg gGmbH.

Die entsprechenden Maßnahmen müssen vom jeweils zuständigen Rehabilitationsträger (den zuständigen Agenturen für Arbeit, der Deutschen Rentenversicherung, den Berufsgenossenschaften oder den Bezirksämtern des Landes Berlin) bewilligt werden.

Die Reha-Maßnahmen finden unter Anleitung von Facharbeitern und Meistern in den einzelnen Berufsbereichen statt. Pädagogische Betreuung erhalten die Rehabilitanden von unserem Begleitenden Dienst (Sozialarbeiter, Psychologen, Pädagogen), der jederzeit an allen Standorten Ansprechpartner ist.

Wir bieten unseren Rehabilitanden folgende Leistungen an:

  • Eine sinnvolle Tätigkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben in den Arbeitsbereichen unserer Werkstätten
  • theoretische und praktische Qualifizierung (Berufsbildung) für die Arbeit in einem Gewerk oder einer Dienstleistung
  • die Qualifizierungen orientieren sich an den Ausbildungsrahmenplänen der Fachwerkerausbildungen (z. B. Gärtner, Fahrradmechaniker)
  • die Qualifizierung berücksichtigt das unterschiedliche Leistungsvermögen der Rehabilitanden und wird deshalb auf differenzierten Niveaus angeboten
  • die Qualifizierung umfasst fachliche Themen, die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, lebensweltbezogene Inhalte (z. B. Gesundheitsprävention), Techniken zum Empowerment, Sport- und Kulturangebote
  • Hilfestellung beim Erwerb und der Stabilisierung von Arbeitstugenden wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Sorgfalt, Sauberkeit etc.
  • Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung durch sozialpädagogische Begleitung in Form von Gruppenaktivitäten (Arbeitsgruppengesprächen), Einzelgesprächen, Krisenintervention, Hilfestellung beim Umgang mit Behörden.

Die oben beschriebenen Leistungen erfolgen geplant, systematisch und kontinuierlich in Abstimmung mit den Rehabilitanden und gegebenenfalls, dem amtlichen Betreuer und den Kostenträgern.

Folgende Reha-Angebote bieten wir an:

  • Einstieg durch Berufsbildungsmaßnahmen
  • ein Arbeitsplatz im Arbeitsbereich
  • Betreuung und Beschäftigung im Förderbereich
  • ein Praktikum in einem Arbeitsbereich des Lwerks (Orientierungspraktikum)

Im Berufsbildungsbereich arbeiten wir nach dem Rahmenkonzept der Bundesanstalt für Arbeit (HEGA Fachkonzept), dass in unserem Durchführungskonzept seine Entsprechung findet.

Ansprechpartner

Region Ost

Teamleitung Begleitender Dienst
Frau Anika Epperlein
Bürknersfelder Straße 5 – 7
13053 Berlin
Telefon: 030.322 95 20 08
Telefax: 030.322 95 20 01
E-Mail: bd-ost@lwnet.de

 

Region Südwest

Teamleitung Begleitender Dienst
Frau Martina König
Brauerstraße 17 – 18
12209 Berlin
Telefon: 030.93 95 18 31
Telefax: 030.93 95 18 22
E-Mail: bd-suedwest@lwnet.de

Region West

Teamleitung Begleitender Dienst
Herr Christian Meyerdierks
Storkwinkel 7
10711 Berlin
Telefon: 030.48 48 09 61
Telefax: 030.48 48 09 77
E-Mail: bd-west@lwnet.de

Erfahren Sie mehr über uns.

Berufsbildung

Qualifikation und Erarbeitung einer beruflichen Perspektive im Berufsbildungsbereich.

Arbeitsbereich

Berufliche Rehabilitation und Integration für Menschen mit seelischer, geistiger oder körperlicher Behinderung.

Förderbereich

Individuelle Eingliederung und Teilhabe an der Gemeinschaft im Lern-, Beschäftigungs- und Betreuungsbereich.

Praktikum

Zielorientiertes und zeitlich begrenztes Orientierungspraktikum zur Erprobung der individuellen Arbeitsfähigkeit.

KOMMIT

Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeit für Menschen mit Behinderung, finanziert über das persönliche Budget.

STEPPS

Das Fertigkeiten- und Verhaltenstraining zur Emotionsregulation und Verhaltenssteuerung.

Begleitende Angebote

Unsere begleitenden Angebote beinhalten die Teilnahme an sportlichen und kulturellen Freizeitangeboten.

Therapeutisches Wohnen

Unsere Wohngemeinschaften für erwachsene Frauen und Männer mit einer psychiatrischen Erkrankung.